You are here

Statuten

Sorry, this content isn't available in your language yet. Could you help us translate it?

Die Statuten von Campax in der aktuellen Version vom Juli 2018

STATUTEN

des Vereins

Campax

 

 

Artikel 1

Name und Sitz

Unter dem Namen « Campax» besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Zürich

 

Zweck

Campax ist eine Kampagnen- und Mobilisierungsorganisation. Campax führt Kampagnen zu selbstgewählten Themen und unterstützt Individuen und andere Organisationen bei der Förderung oder Durchsetzung ihrer Anliegen. Dazu gehören auch Initiativen und Referenden.

Campax unterstützt Anliegen,

  • die Demokratie und ein friedliches Miteinander stärken
  • umwelt- und menschenfreundlich sind
  • für soziale Gerechtigkeit und Abbau von Diskriminierung sorgen

 

 

Artikel 2

Mitgliedschaft

Mitglieder des Vereins können natürliche und juristische Personen werden, die sich zum Vereinszweck bekennen.

Der Beitritt zum Verein erfolgt durch Aufnahme durch den Vorstand. Er kann den Beitritt verweigern, wenn er am Bekenntnis zum oder an der Erfüllung des Vereinzwecks durch das potentielle Mitglied zweifelt. Eine Begründung einer Ablehnung ist nicht nötig.

Der Verein besteht aus Aktivmitgliedern, Fördermitgliedern und Ehrenmitgliedern.

Aktives Mitglied kann eine natürliche Person werden, die im Verein oder einem von ihm geförderten Projekt aktiv mitarbeiten möchte. Nur Aktivmitglieder sind an der Vereinsversammlung stimmberechtigt.

Fördermitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden, die sich zwar nicht aktiv betätigen, jedoch die Ziele und den Zweck des Vereins fördern und unterstützen möchte.

Zum Ehrenmitglied können natürliche Personen ernannt werden, die sich in besonderer Weise um den Verein verdient gemacht haben. Hierfür ist ein Beschluss der Mitgliederversammlung erforderlich.

 

 

 

 

Artikel 3

Mitgliederbeiträge

Die Mitgliederbeiträge betragen jährlich CHF 10.- für Aktivmitglieder und CHF 84.- für FördermitgliederDie Vereinsversammlung  kann diese Beträge jährlich mit einfachem Mehr anpassen.

Der Verein darf auch Spenden entgegen nehmen, die zur Erreichung des Vereinszwecks gespendet wurden.

 

Artikel 4

Erlöschen der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, Austritt oder Ausschluss. Bei Tod, unterjährigem Austritt oder Ausschluss wird der Mitgliederbeitrag nicht zurückerstattet.

Ein allfälliger Ausschluss wird vom Vorstand beschlossen und erfolgt gemäss den Grundsätzen von Artikel 2. Er ist damit sofort rechtskräftig.

Ein Ausschluss kann von der Mitgliederversammlung rückgängig gemacht werden (siehe Artikel 9.e.).

 

Artikel 5

Organe

Die Geschäfte des Vereins werden verrichtet von folgenden Organen:

  • Der Vereinsversammlung
  • Dem Vorstand

 

Artikel 6

Vorstand

Der Vorstand besteht aus mindestens 2 Personen und konstituiert sich selbst.

 

 

 

Artikel 7

Pflichten

Der Vorstand regelt die Vereinsgeschäfte und vertritt den Verein gegen Aussen. Im Übrigen obliegen ihm sämtliche Aufgaben, die nicht ausdrücklich der Vereinsversammlung vorbehalten bleiben.

Die Bildung von ständigen oder nicht-ständigen Ausschüssen und Kommissionen, auch unter Beizug von Nicht-Vorstandsmitgliedern, ist möglich.

Der Vorstand sorgt für eine Prüfung der Kasse.

 

 

Artikel 8

Vereinsversammlung

Einmal jährlich findet eine ordentliche Vereinsversammlung statt.

Die schriftliche Einladung an die Aktivmitglieder erfolgt spätestens 14 Tage vor der Versammlung.

Der Vorstand oder ein Fünftel der Aktivmitglieder können eine ausserordentliche Vereinsversammlung einberufen. 
Auch diese Einladung hat mindestens 14 Tage im Voraus zu erfolgen.

 

Artikel 9

Befugnisse der Vereinsversammlung

Der Vereinsversammlung obliegen folgende obligatorischen Geschäfte:

a)        Genehmigung von Jahresbericht, Jahresrechnung und Prüfbericht;

b)        Wahl der Präsidentin / des Präsidenten, des übrigen Vorstandes und einer internen oder externen 
Prüfstelle 

c)        Festsetzung des Mitgliederbeitrages

d)        Statutenänderungen

e)    Aufhebung von Mitglieder-Ausschlüssen durch den Vorstand


f)        Auflösung des Vereins

Anträge an die Vereinsversammlung sind bis spätestens fünf Tage vor der Versammlung beim Vorstand einzureichen.

In der Vereinsversammlung verfügt jedes Aktivmitglied über eine Stimme.

Die Versammlung entscheidet grundsätzlich mit dem einfachen Mehr der abgegebenen Stimmen.

Bei Abstimmungen über Traktanden betreffend lit. d) und e) gilt die 2/3 Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Bei Stimmengleichheit entscheidet der Präsident / die Präsidentin mit Stichentscheid.

 

 

Artikel 10

Rechnungsprüfung

Die Rechnungsprüfer prüfen die Jahresrechnung und legen der Vereinsversammlung schriftlich Bericht und Antrag vor.

Die Amtsdauer beträgt 3 Jahre. Wiederwahl ist möglich.

 

Artikel 11

Haftung

Für sämtliche Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

 

Artikel 12

Auflösung

Im Falle der Auflösung des Vereins fällt sein Vermögen an eine Organisation, welche einen ähnlichen Vereinszweck erfüllt oder den Verein seit dessen Gründung finanziell massgeblich unterstützt hat. Die Aktivmitglieder können per Beschluss mit ¾ zustimmenden Aktivmitgliedern die Auflösung ohne Grund bestimmen.

 

 

 

Artikel 13

Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr des Vereins beginnt am 1. Januar und endet am 31. Dezember.

 

 

 

 

 

 

Die vorliegenden Statuten wurden an der Generalversammlung vom 3. Juli 2018 in Zürich angenommen.

 

 

Der Präsident:                Der  Vizepräsident:        


____________________________________________

Andreas Freimüller                Martin Diethelm