Archiv – Vergangene Kampagnen

Sorry, this content isn't available in your language yet. Could you help us translate it?

Der Bundesrat hat am 17. April 2019 einer Änderung der Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung (NISV)1 zugestimmt. Durch die Hintertür wird im Mobilfunkbereich das Schutzniveau stark geschwächt und das Vorsorgeprinzip des Umweltschutzgesetzes aufgeweicht.

Fordere jetzt von Bundesrätin Simonetta Sommaruga, die Verordnungsänderung zurückzunehmen!

Sorry, this content isn't available in your language yet. Could you help us translate it?

Der Bundesrat hat am 17. April 2019 einer Änderung der Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung (NISV)1 zugestimmt. Durch die Hintertür wird im Mobilfunkbereich das Schutzniveau stark geschwächt und das Vorsorgeprinzip des Umweltschutzgesetzes aufgeweicht.

Fordere jetzt von Bundesrätin Simonetta Sommaruga, die Verordnungsänderung zurückzunehmen!

Call on Credit Suisse CEO Tidjane Thiam to immediately withdraw from all business relationships with mining companies that dump their toxic waste into the oceans!

Sorry, this content isn't available in your language yet. Could you help us translate it?

Die neue Koalition der Finanzminister für Klimaschutz will, dass der CO2-Austoss verteuert und die Subventionierung von fossilen Energieträgern beendet wird. Die Schweiz darf dabei nicht abseits stehen! Ich verlange von Finanzminister Ueli Maurer, dass die Schweiz umgehend der Klimakoalition beitritt.

English translation unavailable for .

Sorry, this content isn't available in your language yet. Could you help us translate it?

Die Schweizer Pensionskassen verwalten 960 Milliarden Franken Vorsorgekapital. Dabei sind Sie abhängig von publikumsscheuen Anlageberatern. Der grösste und einflussreichste unter ihnen, PPCmetrics, ignoriert den Klimawandel. Fordere Dr. Andreas Reichlin, CEO von PPCmetrics auf, die Pensionskassen auf Risikoaspekte des Klimawandels hinzuweisen. Sie dürfen nicht länger mit unseren Vorsorgegeldern den Klimawandel anheizen.

The period is not a luxury!

In Switzerland, the reduced VAT rate of 2.5% applies to goods for daily use. The "daily requirements" include bread, water, caviar, bouquets or Viagra. This is bloody unfair - therefore: down with the tampon tax! The higher taxation of women's hygiene articles is discrimination against women in Switzerland!

English translation unavailable for .

Pages

There are no news yet.

Take action - act now!