Campax - die neue progressive Kraft der Schweiz

Aktion: Fight climate change – not Iran

Fight climate change – not Iran

Einen besonderen Willkommensgruss haben Aktivist*innen der Kampagnenorganisation Campax heute US-Präsident Trump  auf seiner Reise von Zürich nach Davos bereitet: Auf Augenhöhe mit der vorbeifliegenden Helikopter-Armada von Donald Trump entfalteten Kletterer auf einem 35-Meter Transparent die Forderung Fight climate change - not Iran.

#RogerWakeUpNow

Bitte Roger Federer, seinen Vertrag mit der Credit Suisse zu beenden. Diese haben in den letzten 3 Jahren 57 Milliarden US-Dollar in fossile Energien investiert, und damit den Klimawandel mifinanziert. Gleichzeitig verklagten sie 2018 12 Klimaaktivist*innen, die in einer Filiale in Lausanne Tennis spielten um darauf aufmerksam zu machen. Sag Roger, er soll zum Klima-Champion werden – unterschreibe die Petition. 

Kein Import von tierquälerisch erzeugten Pelzprodukten

Nationalrat Matthias Aebischer hat, zusammen mit Campax, eine Motion eingereicht, die ein Importverbot von tierquälerisch erzeugten Pelzprodukten fordert. Unsere Petition fordert das Parlament auf, diese wichtige Motion zu unterstützen.

Kein digitaler Pass von privaten Unternehmen!

Wir wollen keinen digitalen Schweizer Pass von privaten Unternehmen! Gemeinsam mit der Digitalen Gesellschaft und wecollect wehren wir uns gegen den digitalen Pass von privaten Unternehmen, wie er vom Parlament durchgewunken wurde. Das Ausstellen von so wichtigen Dokumenten muss eine staatliche Aufgabe bleiben.

 

WEF 2020 Trump Campax Fight climate change – not Iran

Fight climate change – not Iran

21 Jan 20
Andreas Freimüller

Einen besonderen Willkommensgruss haben Aktivist*innen der Kampagnenorganisation Campax heute US-Präsident Trump auf seiner Reise ans WEF 2020 von Zürich nach Davos bereitet: Auf Augenhöhe mit der vorbeifliegenden Helikopter-Armada von Donald Trump entfalteten Kletterer auf einem 35-Meter Transparent die Forderung Fight climate change – not Iran.

Eine breite Allianz von engagierten BürgerInnen und Organisationen hat heute bei der Bundeskanzlei 64’000 Unterschriften eingereicht, um die Privatisierung des digitalen Schweizer Passes zu verhindern. Sensible private Daten sollen nicht in die Hände von Banken, Versicherungen und Konzerne fallen.

Aktivist*innen der Schweizer Whistleblowing-Plattform SwissLeaks haben heute nachmittag vor dem Bundeshaus gemeinsam mit Banken-Whistleblower Rudolf Elmer bei Ständerät*innen für einen besseren Schutz von Whistleblower*innen geworben. Der Ständerat beschloss nun Eintreten zum vom Bundesrat vorgelegten Vorschlag zur Verbesserung der Voraussetzung von Meldungen zu Missständen am Arbeitsplatz. SwissLeaks, die Whistleblowing-Plattform von Campax begrüsst diesen Entscheid, weil damit die Vorlage zum besseren Schutz von Hinweisgeber*innen weiterhin eine Chance hat, Gesetzeskraft zu erlangen.

Heute, Montag 16. Dezember, wurden 253 offene Briefe an zwei Vertreter*innen des Parlamentes - Adèle Thorens Goumaz und Beat Jans - in Bern übergeben. Bei der Übergabe haben sich rund 15 Menschen auf dem Bundesplatz versammelt um die Forderungen zu unterstützen. Anschliessend wurden einige Aktivist*innen ins Bundeshaus eingeladen, so konnten auch einige Briefe persönlich übergeben werden.

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen publiziert.