Gemeinsam packen wir das Plastik-Problem an!

Plastic Survey Campax
24 Jul 19
Urs Arnold

Rund 5000 Personen haben bei der Umfrage zum Plastik-Problem mitgemacht.

Die Ergebnisse sind eindeutig: Gemeinsam packen wir das Plastik-Problem an!  laugh

Die Zusammenfassung der wichtigsten Resultate

 

Bloss wenigen war das Ausmass bekannt, das das Plastikproblem inzwischen angenommen hat:

 

 

 

Eine grosse Mehrheit ist der Meinung, dass das Plastikproblem äusserst dringend gelöst werden muss:

 

 

 

Die meisten Befragten stören sich an offensichtlich überflüssigen Verpackungen, wie mehrfache Plastikverpackungen und Gemüse- und Früchteverpackungen: 

 

 

 

Am meisten ärgert Plastikabfall, wo er sichtbar wird – in der Natur und in der Öffentlichkeit:

 

 

 

Den Plastikverbrauch generell einzudämmen, stösst am meisten auf Zustimmung.

 

Anscheinend vertrauen viele der Teilnehmenden – zum Glück – nicht nur auf technische Fortschritte und in besseres Recycling, um das Plastikproblem zu lösen. Denn die Wegwerf-Mentalität unserer Gesellschaft führt zu einer riesen Ressourcenverschwendung.

 

Eine Mehrheit fordert zur Eindämmung des Plastikproblems die Politik ein: 

 

 

 

Das tollste Ergebnis der Umfrage zum Schluss: Mehr als die Hälfte aller Befragten wollen sich in irgendeiner Weise aktiv an einer Kampagne gegen das steigende Plastikproblem engagieren!

 

 

 

 

Die grosse Teilnahme und die vielen Anregungen sind atemberaubend!

Gemeinsam gehen wir das Plastik-Problem an!

In Kürze starten wir eine breit angelegte Kampagne, um zielgerichtet das Plastik-Problem in Angriff zu nehmen: Wir wollen den Plastik-Müll reduzieren und dabei auf die Problematik aufmerksam machen, um so einen Beitrag dazu zu leisten, dass weniger Plastik achtlos weggeworfen wird. Und wir engagieren uns dafür, dass der Plastikverbrauch in der Schweiz generell sinkt. 

 

Aktiv bei der Kampagne mitmachen