Petitionsübergabe Jetzt klimaverträgliches Investieren fördern statt bremsen!

19 Jun 19
Andreas Freimüller

30 AktivistInnen von Campax und weiteren Klimaschutzorganisationen haben heute eine Petition mit über 5000 Unterschriften dem Branchenführer der Pensionskassen-Anlageberater PPCmetrics übergeben. Zwei vom Klimawandel bedrohte Eisbären haben sie heute morgen um 10.15 übergeben. Sie trägt den Titel: “PPCmetrics - Jetzt klimaverträgliches Investieren fördern statt bremsen!". Dr. Andreas Reichlin, CEO von PPCmetrics nahm die Petition heute morgen vor dem Hauptsitz persönlich entgegen.

 

Unsere Pensionskassengelder helfen mit, neue Kohle, neues Erdöl und Erdgas aus dem Boden herauszuholen. Sie verursachen etwa gleichviel klimaschädigende Emissionen wie die gesamte Schweizer Bevölkerung. Die Pensionskassen könnten das Geld grün anlegen, machen es aber nicht. Unternehmen wie das Beratungsunternehmen PPCmetrics in Zürich kennt fast niemand. Aufgrund ihrer Finanzkompetenz ist Ihre Macht bei den Pensionskassen aber gross. Sie hätten einen grossen Hebel, unser Altersgeld so umzulenken, dass es Sonne, Wind und Bio finanziert. Heute macht es sich noch mitschuldig an den zukünftigen Klimakatastrophen, weil es die Kllimarisiken bei Anlagen noch nicht so schwer gewichtet, wie es dringend nötig wäre. Indem PPCmetics die schädlichen Wirkungen der Investitionen für die Menschen und den Planeten nicht hinreichend priorisiert, steigen auch die finanziellen Risiken des Klimawandels für die zukünftigen Renten. Denn die fossile Wirtschaft ist zum Untergang bestimmt. Investierte Altersgelder gehen verloren. Deshalb haben über 5000 Menschen eine Petition an PPCmetrics CEO Andreas Reichlin unterzeichnet, die verlangt, dass der Klimawandel in den Anlageempfehlungen mehr Gewicht erhält.
Die im verschwiegenen Beratungsgeschäft tätige PPCmetrics scheut die öffentliche Aufmerksamkeit. Zunächst sollte Campax nur für ein Gespräch am runden Tisch empfangen werden, die Annahme der Petition wurde verweigert. Nach unserer Einladung an die Unterzeichnenden hat PPCmetrics dann seine Haltung geändert: Jetzt würde die Petition entgegen genommen, aber es würde niemand hinunter kommen, um sie entgegenzunehmen. Heute wurde die Petition dann doch vor dem Hauptsitz, unter den Augen der anwesenden Aktivist*innen von zwei Eisbären vor einer 6m hohen, schwarzen Rauchwolke persönlich übergeben
Andreas Freimüller von Campax: "Dass niemand Unternehmen wie PPCmetrics kennt, macht die Verantwortung nicht kleiner, die das Unternehmen bei der Anlage von Pensionskassengeldern trägt! Die Versicherten bezahlen nämlich gleich zweimal für eine rückständige Anlagepolitik: schnellerer Klimawandel wegen Investitionen in die die fossilen Energien und Wertverluste bei ihrer Altersvorsorge, weil solche Anlagen einfach nicht mehr zukunftsfähig sind".
Weltweit empfehlen Schwergewichte unter den Risikomanagement-Expert*innen deshalb schon länger, dass Investitionen in fossile Energieträger und damit zusammenhängende Wirtschaftszweige entschlossen zu reduzieren sind und in die Energiewende fliessen müssen.
Anschliessend an die Übergabe fand noch ein Gespräch zwischen Vertretern der Klimaaktivist*innen und dem Management der PPCmetrics AG statt. Dabei wurden die Werte des Unternehmens PPCmetrics genauso diskutiert wie mögliche Ansätze, wie Pensionskassenanlagen künftig ohne oder mit weniger Klimaeffekten angelegt werden könnten. Weitere Kontakte werden folgen.
Für weitere Informationen: 
Andreas Freimüller, Campax, 079 251 38 35
Sandro Leuenberger, Fossil Free, Pensionskassenexperte der Klima-Allianz  079 941 30 19

 

 

190619 Übergabe Petition PPCmetrics

Kontakt