Go-Live der Schweizer Whistleblowing Plattform SwissLeaks

Donnerstag, 5. Juli 2018
Andreas Freimüller

SwissLeaks, die Whistleblower-Plattform der progressiven Kampagnenorganisation Campax hat heute offiziell den Betrieb aufgenommen. Zum Team der über 30 Freiwilligen, die bei SwissLeaks mitarbeiten, gehört auch der bekannteste Schweizer Whistleblower, Rudolf Elmer, der sich im Fall der Bank Julius Bär und ihren Offshore-Geschäften einen Namen machte . Mit SwissLeaks will Campax auch einen Beitrag dazu leisten, dass WhistleblowerInnen in der Schweiz künftig einen besseren Schutz erhalten.

SwissLeaks ist für alle Themen offen, die die Schweiz betreffen oder einen direkten Bezug dazu haben. Ein Hauptziel von SwissLeaks ist, die öffentliche Meinungsbildung mit harten, sonst nicht zugänglichen Fakten zu unterstützen.

 

Ab heute können TippgeberInnen unter http://mntkoxseyabmwwmo.onion/#/ anonym Eingaben zu Missständen eingeben.

Um die Sicherheit von TippgeberInnen zu gewährleisten, ist die SwissLeaks-Plattform nur mittels TOR-Browser erreichbar. SwissLeaks nutzt die frei verfügbare Software GlobaLeaks. Globaleaks ist Open Source-Software und wird regelmässig durch externe Assessments auf ihre Sicherheit überprüft, so zuletzt im Frühling 2018.

Im Freiwilligen-Team von SwissLeaks sind diverse Fachgebiete vertreten. Dazu gehören IT, Sicherheit, Finanzen, Wirtschaft, Journalismus und andere.

Eingaben auf SwissLeaks werden nach einer ersten Plausibilitätsprüfung einem pro Fall zusammengestellten Team übergeben, das die Eingabe fachtechnisch prüft und dem Tippgeber allenfalls Rückfragen stellt. Das Experten-Team erstattet nach Abschluss der Arbeit Bericht und macht Empfehlungen für das weitere Vorgehen.

“Wir können direkt mit EntscheidungsträgerInnen oder Behörden sprechen, mit Medien kooperieren oder zielgerichtete Kampagnen starten, um auf einen Missstand hinzuweisen und eine Veränderung herbeizuführen.”sagt Andreas Freimüller, Präsident von Campax und Leiter von SwissLeaks.

 

SwissLeaks lädt weiterhin ein, sich unter Angabe der persönlichen Fachgebiete, als Mitglied des Freiwilligen-Teams zu melden.

 

Auch Rudolf Elmer, der wohl berühmteste Whistleblower der Schweiz, ist als Volunteer bei SwissLeaks dabei.

“Mein eigenes Leben zeigt, wie bitter nötig ein effektiver Whistleblower-Schutz in der Schweiz ist” sagt Rudolf Elmer zu seinem Engagement für SwissLeaks. “Als Wirtschaftsprüfer mit viel Erfahrung im internationalen Offshore-Banking und bei der Prüfung von multinationalen Konzernen werde ich SwissLeaks unterstützen. Es soll anderen schweizerischen WhistleblowerInnen nicht so ergehen wie es mir und meiner Familie erging, als ich die Wahrheit über die Offshore-Geschäfte der Bank Julius Bär an die Öffentlichkeit brachte.”

 

 

 
 

Share buttons

SwissLeaks als Volunteers unterstützen