Übergabe Petition an Bundesrat: ‘Präsident Trump zur Persona non grata erklären’

Petition: Trump – Persona non grata
Montag, 20. Februar 2017

Petitionsübergabe Trump zur Persona non grata erklären: Übergabe bei der Bundeskanzlei und der US-Botschaft.

Knapp 10’000 Menschen haben in den letzten zwei Wochen eine Petition der neuen Schweizer Organisation Campax unterzeichnet, die den Bundesrat auffordert, den neuen US-Präsidenten Donald Trump zur persona non grata zu erklären.

Für Campax und die unterzeichnenden PetitionärInnen war die selektive Ausgrenzung von Ausländern aus vornehmlich islamischen Ländern durch die Regierung Trump ein nicht tolerierbarer Akt gegen die Menschenwürde und die Religionsfreiheit.

Campax hat die vorläufige Ausserkraftsetzung der unmenschlichen Einreisebeschränkungen durch die amerikanische Justiz sehr begrüsst. Die  von der Administration Trump angekündigte revidierte Version der Einreisebeschränkungen muss durch die Schweizer Behörden kritisch begleitet und kommentiert werden.

Heute haben 25 Menschen die Petition zu Handen des Bundesrates bei der Bundeskanzlei deponiert.

Einige der ÜberbringerInnen taten dies mit leuchtend rotem Haarschopf, damit die Botschaft des Tages auch ohne Worte und auch für Nicht-Deutschsprachige leicht verständlich war.

Anschliessend wurde versucht, eine Kopie der Petition mit geschwärzten Namen auch der amerikanischen Botschaft in Bern übergeben. Dies blieb erfolglos, obwohl selbst ein amerikanischer Petitionär persönlich versuchte, mit der Botschaft den Kontakt aufzunehmen und die Unterschriften zu übergeben.

Anlässlich des heutigen president's day sangen die PetitionärInnen noch eine President's Day-Version von Happy Birthday:

Happy president’s day to you

It’s a hard job you’ve gotta do

We believe it’s not right thing

For an old man like you

 

Happy president’s day to you

Happy president’s day to you

We’ve seen enough by now, Mr President

Resigning is the best thing you can do


“Diese fast 10’000 Menschen sind nicht einverstanden mit der gegenwärtigen amerikanischen Politik der Ausgrenzung” sagte Andreas Freimüller, Präsident des Vereins Campax in Bern. “Sollte das Einreiseverbot durch die Regierung Trump neu aufgelegt werden, erwarten wir vom Bundesrat dezidiert kritische Worte. Menschenwürde und Religionsfreiheit sind zu wichtig, als dass sie auf dem Alter der Neutralität geopfert werden dürfen.”

 

erste hochaufgelöste Bilder:

http://d.pr/f/yast

http://d.pr/f/QjqK

http://d.pr/f/WxXZ

 

Share buttons

Du kannst auch jetzt noch mitunterzeichnen!

Petition an Bundesrat: Präsident Trump zur Persona non grata erklären

Die Ausländerpolitik von US-Präsident Donald Trump ist haarsträubend. 

10380 von 10000

170129 Petition Trump not welcome

 

Informationen eingeben