Jahresberichte

Andreas Freimüller

Mit Jahresbericht und Jahresrechnung legt Campax Rechenschaft über die eigene Tätigkeit und die Verwendung von Spendengelder ab.

Campax Jahresbericht 2017

Wir freuen uns, den ersten Jahresbericht von Campax präsentieren zu können. Andreas Freimüller und Martin Diethelm haben den Verein Campax Ende 2015 gegründet. Aktivitäten wurden gegen Ende 2016 aufgenommen.

Mit der Aktion “Trump not welcome” wurde Campax im Januar 2017 erstmals in der Öffentlichkeit wahrgenommen. Nach dieser ersten Kampagne, die von vielen tausend Menschen unterstützt worden ist, hat sich Campax Schlag auf Schlag weiterentwickelt.

Ebenfalls im Januar 2017 fing Urs Arnold als Praktikant bei Campax an. Er war damit der erste Angestellte, der neben dem ehrenamtlichen Vorstand tätig wurde. Im Juli lief der Praktikumsvertrag aus und wurde von einem normalen Arbeitsvertrag abgelöst. Die operative Leitung liegt seit Gründung beim Präsidenten Andreas Freimüller.

Weitere Kampagnen und Aktivitäten, die das Jahr 2017 von Campax prägten:

  • Aktion mit dem Ziel, Twitter zum Blockieren von Donald Trumps Account zu bewegen
  • Petition zum öffentlichen Beschaffungswesen
  • Offener Brief an CS-Chef Thiam zu Rolle der CS bei der Finanzierung der DAPL-Pipeline
  • Diverse Aktivitäten zur Unterstützung der Energiestrategie 2050, gegen die die SVP das Referendum ergriffen hatte. Das Volk hat die Vorlage überzeugend angenommen.
  • Kampagne gegen das Sprachroulette, also die zufällige und zum Teil unsinnige Zuordnung von Flüchtlingen in die Schweizer Sprachregionen. Der Vorstoss wurde von der Kommission einstimmig angenommen.
  • Kampagnen für eine Verschärfung des CO2-Gesetzes, Petition an Doris Leuthard mit über 5000 Unterschriften. Die Kampagne dauert an.

Vorstand

Per Datum der Generalversammlung 2018 von Campax setzte sich der Vorstand wie folgt zusammen:

  • Balthasar Glättli
  • Eva Suss
  • Andreas Freimüller
  • Ben Zumbühl
  • Noemi Grütter
  • Martin Diethelm

Strategie

Die Grundstrategie von Campax ist eine wertbasierte Einflussnahme auf wichtige aktuelle gesellschaftliche Fragen. Dabei lassen wir uns von unserer Überzeugung leiten, in der Schweiz in einer sozialen und ökologischen Gesellschaft zu leben, die Teilhabe ermöglicht und wertschätzt.

Campax wendet sich Themen zu, die JETZT wichtig sind und bei denen JETZT einen Unterschied gemacht werden kann. 

Dank diversen Kampagnen konnten wir usere Unterstützerschaft im Laufe des Jahres stetig erweitern und diversifizieren. Sowohl im vergangenen Jahr wie auch in der näheren Zukunft liegt unsere Priorität auf der Entwicklung unserer UnterstützerInnenbasis und deren Einbezug in die Kampagnenpriorisierung. 

Mit der Lancierung der Petitionsplattform ACT im Spätsommer 2017 wurde das Empowerment unserer Unterstützerinnen entscheidend verbessert: ab sofort konnten eigene, lokale oder nationale Kampagnen und Petitionen gestartet werden. Diese liefen, zum Teil mit Hilfe der Campax-Community, schon überaus erfolgreich.

Mitglieder

Bis auf weiteres sind nur die Mitglieder des Vorstandes auch stimmberechtigte Mitglieder des Vereins Campax. UnterstützerInnen werden zur Zeit mittels Online-Umfrage in die Themenwahl mit einbezogen. Eine spätere Öffnung zur klassischen Mitgliederorganisation wird im Vorstand diskutiert.

Finanzen

Die revidierte Jahresbilanz und die Erfolgsrechnung 2017 liegen vor. Campax ist finanziell noch sehr klein, ist aber sehr erfolgreich dabei gewesen, mit wenig Mitteln wirksam und sichtbar Kampagnen zu führen. Dem Rezept, flink und mit smarten Kampagnen und effizientem Technologieeinsatz viele Menschen zusammenzubringen, wollen wir auch in Zukunft treu bleiben und uns damit von anderen Organisationen unterscheiden. 

Dank der Unterstützung von einigen GrossspenderInnen konnte Campax überhaupt aktiv werden. Im Laufe des vergangenen Jahres haben immer mehr Menschen Campax mit Kleinspenden unterstützt.

Revidierte Erfolgsrechnung und Bilanz 2017

 

Kontakt