Campax - die neue progressive Kraft der Schweiz

Go-Live der Schweizer Whistleblowing Plattform SwissLeaks

SwissLeaks, die Whistleblower-Plattform der progressiven Kampagnenorganisation Campax hat am 6. Juli offiziell den Betrieb aufgenommen. Zum Team der über 30 Freiwilligen, die bei SwissLeaks mitarbeiten, gehört auch der bekannteste Schweizer Whistleblower, Rudolf Elmer, der sich im Fall der Bank Julius Bär und ihren Offshore-Geschäften einen Namen machte.

Untragbar. Zurücktreten. Anzeigen.

Andreas Glarner hat mit der Veröffentlichung der unzensierten Namen von Primarschülern eine rote Linie überschritten – und das Gesetz gebrochen. Campax ruft die betroffenen Eltern dazu auf, die Persönlichkeitsverletzung ihrer Kinder durch die widerrechtliche Publikation zur Anzeige zu bringen.

Go-Live der Schweizer Whistleblowing Plattform SwissLeaks

SwissLeaks, die Whistleblower-Plattform der progressiven Kampagnenorganisation Campax hat am 6. Juli offiziell den Betrieb aufgenommen. Zum Team der über 30 Freiwilligen, die bei SwissLeaks mitarbeiten, gehört auch der bekannteste Schweizer Whistleblower, Rudolf Elmer, der sich im Fall der Bank Julius Bär und ihren Offshore-Geschäften einen Namen machte.

Misch Dich ein - eigene Kampagne starten

Das Wichtigste ist, dass wir viele Menschen ermächtigen, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und für ihre Anliegen zu kämpfen. 

Deshalb haben wir ACT lanciert. Mit der neuen Petitionsplattform von Campax, kannst Du viel bewegen.

Los geht's! Starte noch heute Deine eigene Kampagne!

#SwissLeaks Update

24 Jul 18
Administrator

Der Start von #SwissLeaks wurde breit beachtet. In der Folge sind auch schon viele Hinweise eingegangen. Hinweise, an denen wir jetzt arbeiten.

Untragbar. Zurücktreten. Anzeigen.

13 Jul 18
Benjamin Zumbühl

Andreas Glarner hat mit der Veröffentlichung der unzensierten Namen von Primarschülern eine rote Linie überschritten – und das Gesetz gebrochen. Die halbherzige Entschuldigung von Andreas Glarner am Montag war nicht viel wert. Campax ruft die betroffenen Eltern dazu auf, die Persönlichkeitsverletzung ihrer Kinder durch die widerrechtliche Publikation zur Anzeige zu bringen.

Heute ist ein bitterer Tag für Schweizerinnen und Schweizer. Der Bundesrat hat dem Werben der Waffenindustrie nachgegeben und hat Waffenexporte in Bürgerkriegsländer legalisiert. Noch vor der offiziellen Bekanntmachung hatten Campax-AktivistInnen gemeinsam mit mehreren Mitgliedern der eidgenössischen Räte mit hoch erhobenen, blutigen Händen auf dem Bundesplatz gegen die bundesrätlichen Intentionen protestiert.

Trotz dieser Entscheidung geben wir nicht auf: Mit unserer Protestaktion startet Campax heute eine Sammelaktion. Mit der Hilfe von Anwälten und Anwältinnen werden wir detailliert prüfen, mit welchen rechtlichen Mitteln gegen die erleichterten Exportbedingungen vorgegangen werden kann.

Jetzt Spenden 

Eine Gruppe von 10 AktivistInnen von Campax und Action Together: Zürich, CH protestierte heute gemeinsam in Zürich gegen das Vorhaben der Regierung Trump, die mit mehr Waffen die Waffengewalt an US Schulen eindämmen will. Anlass für die heutige Aktion war der Besuch der US-Bildungsministerin Betsy DeVos.

Update zu SwissLeaks

28 Mai 18
Andreas Freimüller

Update zu SwissLeaks nach den gemeldeten Unstimmigkeiten zwischen dem CCC Schweiz und dem CCC Südostschweiz.

lohngleichheitsdemo – manif egalite salariale – enough18

Lohngleichheitsdemo

22. September 2018 - 13:30 - 22. September 2018 - 17:00
Treffpunkt: Schützenmatte, Bern – Kundgebung: Bundesplatz, Bern, 3001 Bern, CH+05
SEI DABEI BEI DER NATIONALE KUNDGEBUNG FÜR LOHNGLEICHHEIT UND GEGEN DISKRIMINIERUNG!

Treffpunkt um 13.30 Uhr auf der Schützenmatte in Bern, anschliessend Umzug zur grossen Kundgebung auf dem Bundesplatz.
Die Fahrpläne und weiteren Angaben zu den kostenlosen Sonderzügen aus der Ostschweiz und der Westschweiz finden sich ganz unten.